Kommunikation.

Bedürfniszentriert · Transparenz · Wertschätzung

Warum Bedürfniszentrierte Kommunikation...

Bedürfniszentriet bedeutet, dass es sich für uns am wirkungsvollsten herausgestellt hat, mit unserem Fokus auf den Bedürfnissen von uns und den Anderen zu sein. Das Gegenteil davon wäre uns auf das Verhalten des anderen zu konzentrieren und ihn zu bewerten. Der Focus auf dem Bedürfnis vermeidet Verletzungen und führt in der Regel zu mehr Offenheit und Klarheit, vor allem in Konfliktsituationen.

Transparenz ist eine der wichtigsten Voraussetzungen zur Schaffung von Vertrauen und begünstigt einen guten Kontakt mit meinem Interaktionspartner*in. Gelingt es, sich und seine Motive offen und authentisch darzulegen, gewinnt das Gegenüber eine bessere Einschätzung des Gefahrenpotentials, das von der agierenden Person ausgeht. Als Resultat wird die Person als weniger bedrohlich empfunden. Transparenz muss somit als ein potentes Mittel zu Prävention und auch Deeskalation von Krisen verstanden werden. 

Wertschätzung wird häufig als Lob oder Belohnung missverstanden. Dabei enthält aufrichtige Wertschätzung immer ein Element des gegenseitigen Sehens und Verstehens. Einen Bonus zu erhalten, für eine Leistung, die eine Vorgesetzte falsch einschätzt, ist nicht selten weniger belohnend, als das Gefühl, dass die eigene Leistung und Anstrengung gesehen wurden. Der Begriff “Wertschätzung” mag als Buzz-Word abgegriffen sein. Sein Potential menschliche Interaktion positiv zu beeinflussen bleibt davon jedoch unberührt. 

Bedürfniszentrierte Kommunikation in 1 Minute...

Hier finden Sie in Kürze ein Video, das “Bedürfniszentrierte Kommunikation” in 1 Minute erklärt.

Inhalte der Kurse: 

  • Bedürfnisse als zentrales Motiv menschlichen Handelns 
  • Gefühle als Indikatoren für erfüllte oder nicht erfüllte Bedürfnisse erkennen 
  • Dechiffrierung menschlichen Verhaltens und Kommunikation 
  • Unterscheidung von Beobachtung und Bewertung 
  • Entwicklung von nachhaltigen Lösungsstrategien

Ziel der Kurse: 

  • Befähigung der Teilnehmenden eigenes und fremdes Verhalten besser zu verstehen 
  • Anwendung gezielter Kommunikations-Tools ermöglichen 
  • Auflösung und Vermeidung langwieriger Konflikte 
  • Realistische Einschätzung eigener Ressourcen 

Mehr zu diesem Thema finden Sie auch in unserer Akademie...

E-Lerning
Workshop
Training

Wir freuen uns auf Ihren Kontakt...

Haben Sie Interesse an mehr Informationen, einem Angebot oder wollen sie Teil des Teams werden?

© Copyright - IAG - Institut für Aggressionsforschung und Gewaltprävention